Suche

Updates per E-Mail

Lassen Sie sich per E-Mail über Updates auf dieser Website informieren!

E-Mail-Adresse eingeben:

Delivered by FeedBurner

twitter

Folgen Sie der Gärtnerei Hick auf twitter!

GÄRTNEREI HICK
Landstraße 191
A-3610 Weissenkirchen/Wachau
Telefon: +43 2715 2291
Fax: ++43 2715 2291 30
gaertnerei@hick.cc

Lesezeichen setzen

Add to: JBookmarks Add to: Facebook Add to: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Buzka Add to: Icio Add to: Ximmy Add to: Oneview Add to: Kledy.de Social Bookmarking Add to:  FAV!T Social Bookmarking Add to: Favoriten.de Add to: Seekxl Add to: Social Bookmark Portal Add to: BoniTrust Add to: Power-Oldie Add to: Bookmarks.cc Add to: Newskick Add to: Newsider Add to: Linksilo Add to: Readster Add to: Yigg Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icoi.us Add to: Reddit Add to: Jumptags Add to: Upchuckr Add to: Simpy Add to: StumbleUpon Add to: Slashdot Add to: Netscape Add to: Furl Add to: Yahoo Add to: Blogmarks Add to: Diigo Add to: Technorati Add to: Newsvine Add to: Blinkbits Add to: Ma.Gnolia Add to: Smarking Add to: Netvouz Add to: Folkd Add to: Spurl Add to: Google Add to: Blinklist Information

Sie befinden sich hier: Home Wachauer Chili

 

Wachauer Chili

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

CHILI AUS DER WACHAU

 

DAS PRODUKT

 

Das Ausgangsprodukt für den „Wachauer Chili“ bilden knapp 100 Chili-Sorten. Die Zusammensetzung ändert sich jedes Jahr etwas, da immer wieder Sorten dazukommen und deren Eignung für das Wachauer Klima ausprobiert wird. Dieses spezielle lokale Klima wird von zwei Großklimazonen beeinflusst. Es ist dies das Aufeinandertreffen von der atlantisch gemäßigten Luft aus dem Westen, sowie der warmen pannonischen Luftmassen vom Osten. Große Hitzestaus werden vom Donaustrom verhindert, da dessen Wassermassen temperaturausgleichend  wirken. Die kühlen, spätabendlichen Fallwinde vom Norden verstärken die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, welche die Bildung der Aromen in den Schoten fördern. Ein Effekt, der auch den Wachauer Wein und die Wachauer Marille unvergleichlich macht. Und genau hier begegnen wir dem Unterschied zu Chili-Produkten aus südlichen oder asiatischen Ländern. Auch der Laie merkt sofort das einzigartige Aroma enstanden durch das spezielle Wachauer Klima. Ebenso die stressfreie Kultur der Pflanzen, die ausgeglichene Ernährung mit rein pflanzlichem Biodünger aus Österreich und die biologische Schädlingsbekämpfung durch den gezielten Einsatz von Nützlingen tragen das ihre zur Qualität dieses Produktes bei. Unterschieden wird bei den Produkten zwischen den Kategorien CLASSIC, BLEND, HOT, 2HOT, sowie neu LIPTAUER und FISCH. Von Partnerbetrieben werden auch verschiedene Schokoladen und andere Confiserie-Produkte mit „Wachauer Chili“ hergestellt und angeboten.

Chilipulver

 

 

WIE ES DAZU KAM

 

Obwohl der Pfefferoni = Chili sicher schon seit Jahrhunderten in den Wachauer Hausgärten beheimatet ist die Entstehungsgeschichte des „Wachauer Chilis“ in Pulverform eine relativ Junge. Eine Überproduktion von Chili-Pflanzen im Jahr 2004 führte dazu, dass der Seniorchef der Gärtnerei Hick, Herbert Hick die Pflanzen auspflanzte, die Schoten trocknete und zu feinem Pulver mahlte. Trotz der Vorliebe für`s scharfe Essen der ganzen Familie war das Ergebnis dann doch etwas zuviel für den Eigenverbrauch. So wurden im Jahr 2005 die ersten Gläser gefüllt und den Kunden der Gärtnerei angeboten. Was mit einer Sorte und einfachen Mitteln begann, wird ständig ausgebaut und verfeinert. So wurden die ersten Schoten noch mit einer alten Kaffeemühle gemahlen und im Heizhaus getrocknet. Heute werden die vollreifen Schoten nach der Ernte einzeln auf ihre Qualität kontrolliert, händisch geschnitten und dann mit der Kraft der Sonne in einem großen Solartrockner schonend getrocknet. Reicht die Sonne nicht aus, wird der Trockner mit Ökostrom ´Optima Wasserkraft` der EVN betrieben. Nach dem Trocknen werden die Schoten luftdicht verpackt und je nach Bedarf in einer Mühle aus Kiefernholz zwischen Granitsteinen fein gemahlen. Auch das Mahlgut wird in Aromaschutzbeuteln gelagert, ehe es in Gläser und Dosen abgefüllt wird. Da viel Kunden der Gärtnerei Hick auch unterwegs nicht auf die gesunde Schärfe aus der Wachau verzichten wollen, wird das Pulver neben dem, für die Küche sehr beliebten Glas, auch in flachen runden Dosen angeboten. Zum Selbermahlen gibt es Schoten im Aromaschutzbeutel in drei Sorten.

Chilipulver

SCHÄRFE DER, FÜR DEN WACHAUER CHILI VERWENDETEN SORTEN

 

 

Wachauer Chili:       Schärfegrad:      Scoville:

 

 

LIPTAUER               0 – 6                  0 – 15.000

Neu: Besteht aus milden und mittelscharfen Chillis verschiedener Sorten, welche ihm eine außergewöhnliche Würze verleihen. Ebenfalls in der Wachau sonnengereifte Paprika sind für die angenehme Süße dieser Spezialität verantwortlich. Erdacht und gemacht als einzigartige Zutat für pikanten Liptauer.

 

CLASSIC                 2 – 6                  500–15.000

Das erste Chilipulver der Gärtnerei Hick. Für Einsteiger und diejenigen, die es gern etwas würzig haben. Aus milden und mittelscharfen Sorten. Vielseitig verwendbar von der Gulaschsuppe bis hin zu Süßspeisen.

 

BLEND                    6 – 8                  15.000–50.000

Am beliebtesten bei den Kunden. Die aromatische Vielfalt von mehr als 30, zum Teil seltenen, Sorten zur vollkommenen Harmonie vereint.

 

FISCH                      6 – 10+              15.000-1.500.000

Neu: Ausschließlich aus gelben Sorten aller Kategorien produziert. Dieses fruchtige neue Produkt passt hervorragend, aber nicht nur, zu Fischgerichten aller Art.

 

HOT                         9 – 10                 50.000-500.000

Hergestellt aus vielen verschiedenen Habanero- und ähnlich scharfen Sorten. Für den geübten Scharfesser.

 

2HOT                       10+                     500.000-1.500.000

Schärfer geht es bei Chilipulver nicht. Eine Mischung aus den 12 weltweit schärfsten Chilisorten, welche in den Gewächshäusern der Gärtnerei Hick kultiviert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

SORTEN UND SAATGUT

 

 Die Sortenzusammensetzung der verschiedenen Schärfegrade des „Wachauer Chili“ ändert sich jedes Jahr und reicht von altbewährten Stammsorten aus Österreich und seinen ehemaligen Kronländern über Sorten aus Indien, Nepal, Sibirien, Afrika,  Neuseeland, Neuentdeckungen aus der Karibik, bis hin zu Selektionen eines wahren Freaks auf einer kleinen Insel, welcher über ein Sortiment von cirka 700 Sorten verfügt. Das Saatgut wird jedes Jahr frisch eingekauft, da es sonst bei der Kultur dieser Sortenvielfalt zu vielen unerwünschten Kreuzungen kommt.


Chilipulver

 

BOTANIK UND GESCHICHTE

 

Die Gattung Paprika (lat. Capsicum), auch Chili (dieses Wort entstammt einer aztekischen Ursprache) oder Pfefferoni genannt gehört zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae, wie auch z. B. Tomaten, Kartoffel, Auberginen und Tabak) mit den Arten Capsicum annuum, C. frutescens, C. chinense, C. baccatum, sowie C. pubescens und 26 nicht kultivierte Arten. Bei den fünf kultivierten Arten unterscheidet man wieder unter mehr als 2000 Sorten. Die Früchte (botanisch gesehen Beeren, obwohl Schoten genannt) dieser Sorten unterscheiden sich in Farbe, Form, Fruchtgröße und Inhaltsstoffen. Allen voran das, die Schärfe verursachende und von Drüsenzellen gebildete Capsaicin, welches in Scoville gemessen wird. Der Ursprung von Paprika/Chili liegt in Mittel- und Südamerika, diese dienten dort schon bereits um 7000 v. Chr. als Nutzpflanze. Mit Christoph Columbus kam Chili nach Europa und verbreitete sich durch den Kolonialismus dieser Zeit, sowie dem zunehmenden Welthandel von dort sehr rasch nach Afrika, den nahen Osten, Südostasien bis nach Japan aus und wurde in Ländern wie z. B. Indien u. Thailand fester Bestandteil der dort heimischen Küche. Der erste Nachweis aus Deutschland stammt aus dem Jahr 1542 und berichtet bereits zu dieser Zeit von einer weiten Verbreitung als Topfpflanze. Durch die  Grundherrschaft vieler, auch bayrischer, Klöster in der Wachau ist es vorstellbar, dass Chili schon zu dieser Zeit den Weg hierher ins sonnige Donautal gefunden haben könnte.  

 

 

 

 

 

 

 

Preisliste

 

 

 

Chilipulver Dose CLASSIC, BLEND, HOT   5g    6.50

 

 

Chilipulver Dose  2HOT                               5g    7.50

 

 

 

Chilipulver Glas  CLASSIC, BLEND, HOT  15g   9.50

 

 

Chilipulver Glas  2HOT, FISCH                   10g   9.50

 

 

Chilipulver Glas LIPTAUER                         40g 17.50

 

 

 

Chilischoten  CLASSIC, BLEND, HOT       55g  19.50

 

 

 

Chilischokolade GEFÜLLT                          70g   4.50

 

 

Chilischokolade BLOCK                              50g   2.70

 

 

Chilischokolade BLÄTTCHEN                   100g   5.80

 

 

 

 

 

Beim Chilipulver in Dosen mit Drehverschluß ist es möglich, daß das Pulver aufgrund der Luftfeuchtigkeit nicht gleich rieselt, da die Gärtnerei Hick keine künstlichen Rieselmittel zusetzt. Mit einem Zahnstocher oder ähnlichem ist dies jedoch schnell behoben. 

 

 

 

Dosen oder Gläser mit persönlichem Etikett oder Firmenlogo sind beliebte Geschenke, welche auch kurzfristig nach Kundenwunsch lieferbar sind. 

 

Auch erhältlich im Steigenberger Avance Hotel Krems von 00:00 bis 24:00 Uhr!

In Wien bekommen Sie Wachauer Chili im G`SCHAEFT in der Neubaugasse 71!

 

 


Medien:

 Land für Genießer: "Wachauer Schärfe"


Buchtipps:

In der Gärtnerei Hick erwartet Sie immer eine wohlsortierte Auswahl guter Chili-Bücher!


Webtipps:

Wikipedia-Eintrag zu "Paprika"

Wikipedia-Eintrag zu "Chili con Carne"